Sie möchten eine Ferienimmobilie in Österreich finanzieren? Kein Problem.
Wir wissen, wie Sie Ihre passende Finanzierung finden und welche Nebenkosten Sie erwarten könnten.

Wichtig bei der Finanzierung einer Ferienimmobilie in Österreich

Bevor Sie ein Ferienhaus, eine Ferienwohnung, ein Appartement oder ein Chalet in Österreich finanzieren, gibt es 3 Punkte, welche Sie unbedingt beachten sollten.

Die Kreditrate

Welche Kreditrate können Sie sich leisten? Aufschluss darüber gibt Ihnen die sogenannte Haushaltsrechnung. Mit einer einfachen Haushaltsrechnung können Sie Ihren monatlichen Finanzüberschuss berechnen. Der Überschuss zeigt Ihnen, wie hoch die Kreditrate für Ihre Ferienimmobilie maximal sein darf. Dafür müssen Sie alle monatlichen Ausgaben von den monatlichen Einnahmen abziehen. Wichtig ist nur, dass Sie auch ein Sicherheitspolster in die Ausgaben verrechnen. Damit sollen dann Kosten für z. B. Reparaturen gedeckt werden.

Die Finanzierungssumme

Viele Kreditnehmer schätzen die Finanzierungssumme zu niedrig. Sie sollten bei Ihrer Finanzierungssumme nicht nur mit den Kosten des Immobilienkaufes rechnen, sondern auch mit allen Nebenkosten. Unser Partner immobilie-finanzieren.at empfiehlt Kreditnehmern ein Sicherheitspolster von 10% auf die Kreditsumme zu rechnen. Damit sollen Nebenkosten wie Notargebühren und Kreditkosten gedeckt werden.

Die Nebenkosten

Es kann nicht pauschal gesagt werden, wie hoch die Nebenkosten für die Finanzierung Ihrer Ferienimmobilie sind.
Sie können aber mit folgenden Nebenkosten bei Ihrer Finanzierung rechnen:

  • Grunderwerbssteuer
  • Gebühren der Grundbucheintragung
  • Vertragsgebühren
  • Kosten für Notar und Anwalt
  • Kosten für Immobilienmakler
  • Bank- bzw. Kreditkosten
  • Tourismusabgaben (in jeder Gemeinde unterschiedlich)

Passende Finanzierung für Ihre Ferienimmobilie finden

Eine Ferienimmobilie wird in Österreich meist mittels einer klassischen Hypothek finanziert. Dabei dient die Ferienimmobilie als Sicherheit für die Hypothek. Sie sollten bei Ihrer Finanzierung in Österreich jedoch beachten, dass sich die Kreditkonditionen für eine Hypothek von Bank zu Bank stark unterscheiden können. Damit Sie dennoch die Finanzierung finden, die zu Ihnen passt empfehlen wir Ihnen einen gründlichen Kreditvergleich durchzuführen.

Für einen Kreditvergleich fordern Sie bei mehreren Banken ein Angebot für Ihre Finanzierung an. Anschließend vergleichen Sie die Kreditangebote miteinander und entscheiden sich für jenes Angebot, welches am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

Sie können einen Kreditvergleich aber auch ganz einfach & bequem über das österreichische Finanzportal immobilie-finanzieren.at anfordern.

Dafür geben Sie alle wichtigen Daten zu Ihrem Kredit in das Online-Formular ein. Basierend auf Ihren Angaben werden Kreditangebote von bis zu 50 Banken in Österreich angefordert und Ihre Konditionen verhandelt. Anschließend werden Ihnen die Angebote zur Verfügung gestellt und mit Ihnen gemeinsam verglichen. Durch den Full-Service von immobilie-finanzieren.at können Sie von Top-Konditionen wie niedrigen Zinsen profitieren.